Erwin O. Licher gründete 1992 auf den Namen seines leiblichen Vaters Freeman T. Porter die gleichnamige Fashionmarke. Ab April 1993 lieferte er die ersten Freeman T. Porter Modelle an den Handel. Im Oktober 1993 überschrieb Licher das Warenzeichen an Rainer Geilfus, der ab November die Logistik für Freeman T. Porter übernahm. Licher selbst entwickelte alle Freeman T. Porter – Kollektionen und realisierte deren beständige Auslieferung.

1995 wurde Fashion Styling Licher gegründet und Herr Licher begann, ein Team von Spezialisten zusammenzustellen. Er akquirierte weiterhin alle Produktionstätten in diversen Ländern persönlich und war für die gesamte Warenbeschaffung, Qualitätssicherung und das Image der Marke verantwortlich. Fashion Styling Licher entwarf sämtliche Kollektionen für Freeman T. Porter bis zum Sommer 2004.

Am 14. August 2004 wurde die Marke Herrlicher in München mit der ersten Kollektion vorgestellt, die dann auch im Frühjahr 2005 ausgeliefert wurde. Seither gilt Lichers Know-How und persönliches Engagement allein seiner Marke Herrlicher.

Die alten Büros für Design und Qualitätsmanagement wurden zu klein, im März 2005 wurden Produktentwicklung, Qualitätssicherung, Verwaltung, Kundenservice und die neue Logistik gemeinsam in größeren Räumen organisiert.
Bereits im Frühjahr 2006 musste die Lagerfläche verdreifacht werden, um die steigenden logistischen Anforderungen gewährleisten zu können.

Umzug; Seit Juni 2010 operiert Fashion Styling Licher von einem komplett neu gestalteten Gebäude aus, das den ständig steigenden Anforderungen hinsichtlich der Lagerkapazität und dem Kundenservice gerecht werden musste.

Herr Licher hat sich auf fruchtbarem Boden niedergelassen. Wachstum stellt sich ein. Die Begehrlichkeit der Marke wächst und mit ihr die kreative Power des Design-Teams.

Im Juni 2014 gab es auch gleich 3 Gründe für ein unvergessliches Sommerfest. Ein zweites Gebäude mit einem zusätzlichem Lager sowie ein grandioser Showroom wurden eingeweiht und die Marke Herrlicher feierte ihr 10-jähriges Bestehen.

Heute hat die Marke Herrlicher im Handel und um ein Vielfaches mehr beim Endverbraucher ein sehr hohes Niveau erreicht. Dieser Stellenwert wird durch die guten kontinuierlichen Abverkaufserfolge ständig bestätigt.

Herr Lichers Bestreben bleibt es weiterhin, seine strategische Vision nach wie vor in Abverkaufsgarantie umzusetzen, durch Designeffizienz, einer hohen Produktqualität und einem verantwortungsbewussten Erscheinungsbild.

Und so soll es bleiben.